SPD Weil der Stadt

 

Was ist Arbeit wert?

Veröffentlicht in Ortsverein

Dies war das Thema, das Dr. Tobias Brenner, MdL im Dialog mit dem Betriebsseelsorger Hartmut Zweigle, dem Betriebsratsvors. der Sparkassen Finanzinformatik Frank Biela und dem Vertrauenskörperleiter der IG Metall Mercedes Benz Werk in Sifi Joachim Nisch diskutierte. In einer sehr bewegten Gesprächsrunde am 28.01.2011 mit zahlreichen Gewerkschaftern unter den Gästen ging es um die Schattenseiten des sogenannten Jobwunders. Die dramatische Zunahme des Niedriglohnsektors, der Leiharbeit, der befristeten Arbeitsverträge gerade bei vielen jungen Leuten macht überdeutlich, dass „gute“ Arbeit mit fairen Löhnen immer seltener wird. Das Selbstwert- und Zeitgefühl sowie die sozialen Beziehungen vieler Menschen gehen verloren. Ohne soziale Absicherung, ohne Kündigungsschutz, ohne Zukunftschancen sehen sich die Menschen ihrer Lebenschancen und ihrer Würde beraubt.
Die skandalösen Zustände der an Sklavenarbeit erinnernden unsicheren Beschäftigungsverhältnisse von inzwischen fast 6,5 Mio Menschen sind eine Aufforderung an die Politik, dringend neue Regulierungen einzuführen, die z.B. die Leiharbeit zeitlich begrenzen. Vor allem die Aushebelung der Tariflöhne, die inzwischen dazu führt, dass jeder 5. Beschäftigte mit 2/3 des Durchschnittlohns auskommen muss, macht die Einführung von Mindestlöhnen überfällig. Diese Zustände sind ein Indiz für eine zunehmende Entsolidarisierung der Gesellschaft und ein Armutszeugnis für ein wohlhabendes Land.

Silvia Tanczos-Lückge
OV Vors. SPD WdS

 

Besucherzähler

Besucher:803497
Heute:19
Online:1