SPD Weil der Stadt

 

Jugendarbeit „mehr Stellen wert“

Veröffentlicht in Gemeinderatsfraktion

Die Jugendsozialarbeiterin Frau Klenk diskutierte mit der SPD-Fraktion über ihre Aufgabenschwerpunkte. Frau Klenk sieht im Übergang Schule – Beruf für viele Hauptschüler trotz besserem Lehrstellenangebot immer noch ein großes Problem, insbesondere wenn sie aus Familien mit Migrationshintergrund kommen. Dabei geben die Job-Paten nicht nur bei den Bewerbungsschreiben wertvolle Hilfestellungen. Weitere Paten werden aber dringend gesucht zur Verstärkung der Unterstützung. Wichtig sei es nämlich, den jungen Menschen bei der Suche nach dem „Weg ins Leben“ bittere Versagenserfahrungen zu ersparen.
Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt sei das Thema Integration und die Identitätsfindung. Speziell für Mädchen sind deshalb Angebote wie z.B. ein interkulturelles Mädchencafe sehr wichtig.
Mit der Einführung der Ganztagsschule kommen viele neue Aufgaben für die Jugendsozialarbeit hinzu, die mit der bisherigen 75%Stelle nicht mehr zu leisten sind. Unsere Fraktion hat sich deshalb bei der letzten Gemeinderatssitzung vehement dafür eingesetzt, die Stellen auf mindestens 100% aufzustocken. Die Chancen dafür stehen gut.
Silvia Tanczos-Lückge

 

Besucherzähler

Besucher:803497
Heute:19
Online:1